DAS BERATUNGSGESPRÄCH
Ein Wegweiser für Beraterinnen und Berater



Flip Book Grau copy 

Dieser Wegweiser richtet sich an Berufsberater, Coaches, Bildungsplaner, Trainer, Lehrkräfte, Ausbilder und an Entscheidungsträger in Fachverwaltungen.

Er informiert über das Problem mangelnder Basisbildung (funktionaler Analphabetismus) bei Erwachsenen, gibt Tipps und Anregungen zur Gesprächsführung, um unzureichende Basisbildung zu erkennen und anzusprechen, und zeigt auf, welche Schlussfolgerungen für mögliche berufsbildende Angebote daraus gezogen werden können.

DAS BERATUNGSGESPRÄCH
Ein Wegweiser für Beraterinnen und Berater



Flip Book Grau copy 

Dieser Wegweiser richtet sich an Berufsberater, Coaches, Bildungsplaner, Trainer, Lehrkräfte, Ausbilder und an Entscheidungsträger in Fachverwaltungen.

Er informiert über das Problem mangelnder Basisbildung (funktionaler Analphabetismus) bei Erwachsenen, gibt Tipps und Anregungen zur Gesprächsführung, um unzureichende Basisbildung zu erkennen und anzusprechen, und zeigt auf, welche Schlussfolgerungen für mögliche berufsbildende Angebote daraus gezogen werden können.

INHALT

MANGELNDE BASISBILDUNG - DEFINITION, URSACHEN UND WIRKUNGEN
BERATUNG VON PERSONEN MIT UNZUREICHENDER BASISBILDUNG
CHECKLISTEN - FRAGEN IM BERATUNGSGESPRÄCH
IMPRESSUM

MANGELNDE BASISBILDUNG - DEFINITION, URSACHEN UND WIRKUNGEN (Auszug)

Der Begriff Basisbildung umfasst im Unterschied zu Alphabetisierung mehr Kompetenzen als nur Lesen und Schreiben. In unserer heutigen Gesellschaft gehören auch die Mathematik und die Nutzung moderner Kommunikations- sowie Informationstechnologien zu den notwendigen Kulturtechniken.

Meist sind es mehrere Faktoren, die zu funktionalem Analphabetismus führen, wie familiäre, sozio-kulturelle Bedingungen individuelle Lernbedingungen und -voraussetzungen, Bildungsvoraussetzungen, Diskriminierung, Schikanen oder Mobbing.

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass das Auftreten eines Risikofaktors nicht automatisch bedeutet, dass die betroffene Person im späteren Leben funktionaler Analphabet sein wird. Fest steht nur, dass sie das Risiko erhöhen, von funktionalem Analphabetismus betroffen zu sein.

BERATUNG VON PERSONEN MIT UNZUREICHENDER BASISBILDUNG (Auszug)

Die Hinweise stellen eine Ergänzung der „klassischen" Beratungs- und Integrationsmethodik dar, die auf Information, Kompetenzerfassung, Motivation und Ressourcenorientierung basiert. Darüber hinaus gibt es einige Besonderheiten in der Beratung funktionaler Analphabeten, die vor und in der Beratungssituation beachtet werden sollten.

Menschen mit mangelnder Basisbildung schaffen es oft durch verschiedene Vermeidungsstrategien zu verhindern, dass ihr Problem offenbar wird. So sind sie auch schwer zugänglich für entsprechende Basisbildungsförderprogramme, was ihre aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zusätzlich erschwert.

Auch professionellen Berufsberaterinnen und Beratern kann es passieren, dass sie vorhandene Basisbildungsschwierigkeiten nicht erkennen: daher geben wir auch Hinweise auf einige typische Vermeidungsstrategien, die in der Beratungssituation Aufmerksamkeit erzeugen sollten.

CHECKLISTEN - FRAGEN IM BERATUNGSGESPRÄCH (Auszug)

In den Checklisten sind Fragestellungen für Beratungsgespräche aufgelistet, um mögliche mangelnde Basisbildung zu erkennen. In der Beratung können alle Fragen oder auch nur einige ausgewählte gestellt werden.

Checkliste "Sozialer Hintergrund"
Checkliste "Schullaufbahn"
Checkliste "Berufliche Laufbahn"
Checkliste "Zukunft"

IMPRESSUM

ZUKUNFTSBAU GMBH
CHARLOTTENBURGER STR. 33 A
13086 BERLIN
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WWW.SPINPRO.INFO
WWW.GRUNDBILDUNG-UND-BERUF.INFO

KONTAKT
DR. KLAUS J. BUNKE
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DIE VORHABENSPARTNER SIND:
ZUKUNFTSBAU GMBH
BERUFSFÖRDERUNGSWERK E.V. DES BAUINDUSTRIEVERBANDES BERLIN-BRANDENBURG E.V.
TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN, INSTITUT FÜR BERUFLICHE BILDUNG UND ARBEITSLEHRE
L.I.S.T. LÖSUNGEN IM STADTTEIL STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT MBH

Logo BMBF RGB 240px

Das Vorhaben „Strategien zur Personalentwicklung gewerblicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen" ist Teil des Förderschwerpunktes des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Arbeitsplatzorientierte Al-phabetisierung und Grundbildung Erwachsener".
Dieses Vorhaben wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter den Förderkennzeichen 01AB12017A, 01AB12017B, 01AB12017C, 01AB12017D gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.